Bittere Auswärtsniederlage beim Tabellenführer TV St. Georgen

TuS Oberhausen empfängt die DJK Singen in der Rheinmatthalle

Es wurde ein Spiel auf Augenhöhe beim Tabellenführer TV St.Georgen im Schwarzwald . Der TuS Oberhausen musste ohne Alexander Moser und Torhüter Christian Hils antreten, war dem Tabellenführer jedoch über die gesamte Partie ebenbürtig und bot dem Tabellenersten gewaltig  Paroli.  Am Ende gelang den Schwarzwäldern ein hauchdünner 31:30 Heimsieg und der TuS musste trotz guter Leistung mit leeren Händen die Reise in den Breisgau antreten.

So war es der TuS Oberhausen , der in den Anfangsminuten mit geduldigen Angriffen und tadelloser Abwehrarbeit das Spiel in der Hand hatte.

Erst Mitte der ersten Hälfte erspielten  sich die Schwarzwälder einen kleinen Vorsprung der zu einer 14:12 Halbzeitführung reichte.

Auch in der zweiten Spielhälfte war der  TuS vor über 300 Zuschauern in der Rossberghalle ein Gegner auf Augenhöhe. Eine besonders starke Leistung boten hierbei Flavio Zamolo und Ben Schöttler , die mit insgesamt 21 erzielten Toren maßgeblich daran beteiligt waren, dass der TuS die Partie so offen gestalten konnte.

Als die Bergstädter in der 43. Minute auf 22:19 erhöhten schien das Spiel zugunsten der Gastgeber gelaufen zu  sein.  Mit einer hervorragenden kämpferischen Leistung gelang dem TuS in der 56. Minute jedoch wieder der  26:26 Ausgleich . Dies war der Auftakt für eine spannende Schlußphase auf dem Roßberg. Keiner Mannschaft gelang der entscheidende Vorsprung . Trotzdem erzielten die Schwarzwälder 30 Sekunden vor Schluß noch die glückliche 31:30 Führung .Der TuS versuchte nun alles .  Nach einer Auszeit durch Trainer Francois Berthier kam der TuS 10 Sekunden vor dem Ende jedoch nicht mehr zu einem Treffer .

Eine bittere Auswärtsniederlage beim Tabellenführer mit 31:30 Toren . Trotz der Niederlage zeigte das TuS-Team eine hervorragende Mannschaftsleistung,  die leider nicht mit etwas Zählbarem belohnt wurde.

 

Torschützen für den TuS:

Josua Maurer 1, Florian Stern 2, Clement Martinez 4, Fabien Stoeffler 2, Flavio Zamolo 9, Ben Schöttler 12/5

 

Am kommenden Sonntag, 9.4. erwartet der TUS zum vorletzten Heimspiel nun die DJK Singen in der Rheinmatthalle. Spielbeginn ist um 16:30 Uhr.

Dabei will der TUS die in den letzten Heimspielen gezeigte Stärke erneut unter Beweis stellen und mit einem doppelten Punktgewinn Richtung Mittelfeld der Tabelle marschieren. Die Gäste vom Hohentwiel  stecken noch im Abstiegsstrudel und werden gewiss alles daran setzen etwas Zählbares mitzunehmen. Dies will Trainer Bethier und sein Team verhindern und sich mit einer erneut starken Leistung in der Rheinmatthalle präsentieren.

Eingeladen sind am Sonntag auch die Sponsoren und Werbepartner des TuS Oberhausen . Beginn um 15:00 im Gymnastiksaal der Rheinmatthalle. Ein Grund mehr für das TuS-Team sich mit einer guten Leistung zu präsentieren.

 

Weitere Spiele in der Rheinmatthalle:

11:00     TuS E-Jgd. – HSG Freiburg

12:30     TuS E-Jgd. – HC Emmendingen

13:10     TuS B-Jgd. – TV Todtnau

14:30     TuS II – TSV March I

18:20     TuS III – TV Neustadt I

Auswärtsspiele:

Sonntag, 9.4.

12:30     FT v. 1844 Damen II – TuS Damen  Burdahalle

 

Ergebnisse vom letzten Wochenende:

TV Brombach II – TuS II                                 34:22

HBL Heitersheim B-Jgd. – TuS B-Jgd.       19:23

 

Meisterschaftsfinalspiele der weiblichen D-Jgd.

Die TuS-Mädels belegten hinter der HSG Freiburg den 2. Platz. Nach dem Sieg gegen die RegioHummeln Grenzach musste sich das Team um das Trainergespann Lena Schwörer und Stefan Rieder nur der HSG Freiburg im Finale geschlagen geben.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung

Ergebnisse:

HSG Freiburg D-Jgd. w. – TuS D-Jgd. w. 19:13

Regio Hummeln D-Jgd. – TuS D-Jgd. w. 11:16

© TuS Oberhausen e.V. 2019