Schlagerspiel in der Rheinmatthalle

 

Hält die Festung Rheinmatthalle auch gegen den Tabellenführer HSG Freiburg?

 

Es ist angerichtet für das Spitzenspiel der Landesliga Süd  in der Rheinmatthalle zwischen dem Tabellenzweiten TuS Oberhausen und dem Spitzenreiter HSG Freiburg.

Beide Teams konnten am letzten Wochenende durch deutliche Siege ihre Positionen festigen , so dass es nun am Sonntag, 25.2. um 16:30 Uhr zum Spiel der beiden führenden Mannschaften der Landesliga Süd kommt. Nur zwei Punkte trennen die beiden Teams von einander .

Die Gäste aus der Breisgaumetropole haben im bisherigen Verlauf der Saison bereits 480 Tore auf ihrem Konto. Ein Beweis für einen schlagkräftigen Angriff . Der TuS Oberhausen glänzte im bisherigen Verlauf der Saison durch eine stabile Abwehrleistung. Mit 365 Toren kassierten die Hüsemer die wenigsten Tore aller Mannschaften im bisherigen Saisonverlauf.

So wird das Breisgauderby am Sonntag zum Duell der besten Angreifer gegen die beste Abwehr . Trainer Francois Berthier bei dem einige Spieler diese Woche angeschlagen waren ist optimistisch, dass der TuS Oberhausen in eigener Halle einiges möglich machen kann. Gegen den Tabellenführer muss jedoch schon eine besondere Leistung von seiner Mannschaft abgerufen werden müssen um mit einem Heimsieg sogar die Tabellenführung zu übernehmen. Vielleicht kann das TuS-Team auch gegen den Tabellenführer seine bisher fast makellose Heimbilanz weiter festigen.

Die Handball-Fans aus dem Breisgau dürfen sich sicherlich auf eine interessante und spannende Partie in der Rheinmatthalle freuen. Stimmung genug wird in der Rheinmatthalle aufkommen zumal die Gäste aus Freiburg mit einem Fan-Bus anreisen.

Die Handballmädels des TuS Oberhausen haben sich für den Spieltag am Sonntag etwas Besonderes ausgedacht. Sie verkaufen Lose für einen guten Zweck zugunsten des Fördervereins krebskranker Kinder und freuen sich auf die Unterstützung der Handball-Fans.

© TuS Oberhausen e.V. 2019