Rückblick Zähringen

21.04.2015

TuS Oberhausen wahrt Chance und machten einen weiteren Schritt

 

Einen weiteren Schritt Richtung Südbadenliga und Wiederaufstieg konnte der TuS Oberhausen am letzten Wochenende machen.

 

In der Rheinmatthalle landete das Team um Trainer Thomas Armbruster im Breisgauderby gegen den TSV Alemannia Zähringen einen deutlichen 35:21 Heimsieg. Damit fehlen dem TuS noch ein bzw. zwei Punkte aus den restlichen drei Spielen.

Bereits nach 30 Sekunden erzielte Alexander Heß den ersten Treffer für den TuS in der Rheinmatthalle, der die Führung danach bis zum 4:1 ausbauen konnte. Danach hatte das TuS-Team jedoch mit etwas Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen und in der 15. Minute waren die Gäste beim Stande von 9:9 ebenbürtig.

Hier war es insbesondere der junge Felix Frey der die Gastgeber durch gezielte Würfe aus dem Rückraum beeindrucken konnte.

Ab Mitte der ersten Halbzeit nahm der TuS-Express jedoch Fahrt auf. Die in den Anfangsminuten offensive Deckung der Gäste wurde regelrecht überlaufen und bei Halbzeit leuchtete bereits eine deutliche 21:10 Führung für den TuS an der Anzeigetafel der Rheinmatthalle. 

Dieses Ergebnis sprach eine deutliche Sprache. In dieser Phase war die Abwehr des TuS sehr lauffreudig und gab den Gästen kaum eine Chance in die Nahwurfzone einzudringen. Was sonst auf das Tor kam war eine sichere Beute von Christian Hilß im TuS-Tor der erneut seine tolle Form unter Beweis stellte.

Nach der Pause stellte Gästetrainer Leif Harting, von einer offensiven Raum- und Manndeckung gegen Benjamin Michel und Clement Martinez wieder auf eine deutlich passivere Formation um, nachdem diese Maßnahme überhaupt nicht fruchtete.  Torjäger  Alexander Moser sowie die Außen Fabien Stoeffler und Alexander Heß hatten einen guten Tag erwischt und waren mit ihren Toren maßgeblich an diesem hohen Erfolg beteiligt .

Eine gute Leistung zeigte ab Mitte der 2. Halbzeit der eingewechselte Thorsten Trahasch im Tor des TuS. Auch er konnte sich bei einigen Bällen hervorragend auszeichnen und hielt den hohen Vorsprung der Gastgeber bis zum Schlußpfiff. 

Am Ende war Trainer Thomas Armbruster sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Schützlinge, wenn auch in der Chancenauswertung noch Steigerungspotenzial steckt, so sein Fazit nach 60 Minuten.

Am kommenden Wochenende wird eine deutlich schwerere Aufgabe auf das TuS-Team warten, wenn der Tabellenführer beim Tabellendritten ESV Weil antreten muß.

 

Torschützen für den TuS: Alexander Heß 7, Benny Michel 5, Fabienne Stoeffler 10, Clement Martinez 3, Alexander Moser 10/3

Torschützen: TSV Alemannia Zähringen: Vincent Idstein 4/1, Mario Ilic 1, Alexis Tsoulfas 4/1, Felix Frey 7, Lukas Böhringer 1, Max Bühler 2, Moritz Schneidberger 2

 

 

Alle TuS-Teams erfolgreich :

 

Ergebnisse vom letzten Wochenende:

Ein erfolgreiches Wochenende für den TuS. Alle Mannschaften konnten ihre Spiele erfolgreich abschließen.

TuS II – SG Köndringen/Teningen III                               29:28

TuS III – ESV Freiburg II                                                  31:26

TV Neustadt E-Jgd. – TuS E-Jgd.                                     6:18

TV Gundelfingen E-Jgd. – TuS E-Jgd.                              7:8                  

 

 

© TuS Oberhausen e.V. 2019