TuS Oberhausen gewinnt gegen TV Brombach

Der TuS Oberhausen hat sein Heimspiel gegen den TV Brombach mit 26:24 (15:10) Toren für sich entscheiden können.

In dieser Partie stand einiges auf dem Spiel denn die abstiegsgefährdeten Gäste  vom Oberrhein durften sich kaum noch Punktverluste leisten und der TuS Oberhausen wollte den Abstand zu den Abstiegsrängen vergrößern.

So waren es die Gastgeber die in den Anfangsminuten mächtig Dampf machten und die Gäste vom Oberrhein ordentlich unter Druck setzten. Bereits nach 11. Minute hatte sich der TuS Oberhausen einen 5-Torevorsprung herausgespielt.

Mit flüssigem Kombinationsspiel und gut herausgespielten Toren gefielen die Hausherren und auch in der Abwehr ließen die Hüsemer kaum etwas zu. Auch Torhüter Christian Hilß hatte maßgeblichen Anteil an diesem Zwischenergebnis.

Auch in der restlichen Spielzeit der ersten Hälfte waren die Gastgeber  die tonangebende Mannschaft in der Rheinmatthalle und mit dem Treffer zum 15:10 durch den in der ersten Halbzeit erfolgreichsten Torschützen Fabien Stoeffler gingen die Mannschaften in die Pause.

Die Zuschauer in der Rheinmatthalle hatten in den ersten 30 Minuten eine durchaus interessante Spielhälfte gesehen.

Dies sollte sich auch in der 2. Halbzeit nicht ändern denn der TuS Oberhausen konnte den Vorsprung zu Beginn noch ausbauen.  In der 44. Minute hatten die Gastgeber diesen sogar auf 21:14 ausgebaut und steuerten bis zu diesem Zeitpunkt einem sicheren Heimsieg entgegen.

Ab Mitte der zweiten Spielhälfte kam jedoch ein gewaltiger Bruch ins Spiel der Gastgeber und die Gäste kamen zu 5 Toren in Folge.  Beim TuS wiederum wurden klare Chancen nicht verwertet, viele Bälle vertändelt und auch die Abwehrarbeit ließ nun zu wünschen übrig, so dass die Partie in der Rheinmatthalle unerwartet noch einmal eng wurde. In der 55. Minute kamen die Gäste zum 24:23 Anschlusstreffer und sorgten für gewaltige Unruhe bei den TuS-Fans in den Schlussminuten.                                                                                                                       
Zwei Tore in Folge von Alexander Moser zum 26:23  sorgten kurz vor Spielende jedoch noch einmal für den nötigen Abstand und zum erleichterten 26:24 Heimsieg für den TuS Oberhausen.

Aufatmen bei Trainer Francois Berthier, Mannschaft und den Fans, denn ein bislang klar herausgespielter Vorsprung wurde gegen Ende der Partie fast noch hergegeben. Ein äußerst wichtiger Erfolg für den TuS Oberhausen, der nun seinen Platz im Mittelfeld der Tabelle festigen konnte und nun mit gestärktem Selbstvertrauen zum Auswärtsspiel am Sonntag beim TuS Steißlingen II reisen kann.

 

Torschützen TuS :

Josua Maurer 1, Alexander Moser 3, Florian Stern 4, Clement Martinez 1, Fabien Stoeffler 7, Flavio Zamolo 4, Alexander Heß 2, Ben Schöttler 4/1

 

Weitere Ergebnisse vom letzten Wochenende:

TuS C-Jgd. w. – HSG Hardt                                                           34:38

TuS II – SG Waldkirch/Denzl. III                                                 21:24

TuS Damen – ESV Weil Damen                                                 11:17

TuS D-Jgd. – HBL Heitersheim                                                   33:14

SG Kenzingen/Herb. E-Jgd. – TuS E-Jgd.                                 12:10

TV Gundelfingen E-Jgd. – TuS E-Jgd.                                       13:7

HC Karsau  B-Jgd. w. – TuS –B-Jgd. w.                                     24:13

© TuS Oberhausen e.V. 2019