TuS Oberhausen entscheidet Duell

der Roten Teufel für sich

26.10.2015

Im Duell zwischen dem TuS Oberhausen und dem TuS Schutterwald, den Roten Teufeln aus dem Breisgau und der Ortenau gingen die Breisgauer als Sieger hervor.

 

Schon im Vorfeld der Partie in der gut gefüllten Rheinmatthalle hatten die Gäste aus der Ortenau ziemlich viel Respekt vor der Mannschaft um Trainer Thomas Armbruster, selbst Schutterwälder und vor einiger Zeit selbst im Schutterwälder Team auf Torjagd .

So entwickelte sich gleich zu Beginn eine für die beiden Fan-Lager gute und abwechslungsreiche Partie, bei der in der ersten Halbzeit mehrmals die Führungen wechselten.

Angetrieben vom umsichtigen Andreas Bachmann, der seine Mitspieler oft auch am Kreis gut einsetzte setze der TuS Schutterwald gleich zu Beginn einige Akzente und konnte seine Aktionen oft erfolgreich abschließen

Beim TuS Oberhausen war es vor allem Benjamin Michel, der mit seinen wuchtigen Würfen aus dem Rückraum dafür sorgte daß den Gästen kein größerer Torevorsprung gelingen konnte und den TuS Oberhausen im Spiel hielt.

Mit einem knappen 13:14 Vorsprung gingen die Gäste aus der Ortenau in die Halbzeitpause.  Die Fans hatten viel Freude an den Leistungen der Akteure in der Rheinmatthalle und sie konnten sich auf eine spannende zweite Spielhälfte einstellen. 

Und sie wurden nicht enttäuscht, denn auch in der zweiten Hälfte war das Spiel auf einem ziemlich hohen Niveau.

Nach dem Ausgleich in der 31.Minute folgte noch in derselben Minute die 13:14 Führung für den TuS Schutterwald.

Es sollte die letzte Führung für die Gäste in diesem Spiel werden, denn fortan beherrschte der TuS Oberhausen weitgehend das Geschehen in der Rheinmatthalle.

Basierend auf eine gute aufeinander abgestimmte Abwehr mit einem glänzend aufgelegten Torhüter Felix Eggert konnte der TuS seine Führung beharrlich ausbauen, ohne jedoch vorentscheidend davonziehen zu können.

Die Gäste fanden nun kaum noch eine Lücke im Oberhausener Abwehr-Bollwerk, bei dem Markus Metzger nach seiner Verletzung erstmals wieder dabei war und eine gute  Leistung ablieferte. So landeten die Würfe der Gäste oft neben oder über dem Tor und die Fans des TuS Oberhausen hofften auf eine weitere Überraschung ihres Teams.

Im Angriff war der quirlige Clement Martinez jetzt kaum noch  zu bremsen und auch Yannick Cesar hatte in der zweiten Halbzeit mit seinen 4 Toren entscheidenden Anteil am Erfolg der Hüsemer.

Als in der 51. Minute der überragend spielende Benjamin Michel seinen 10. Treffer zum 21:18 warf war eine Vorentscheidung noch nicht gefallen denn die Gäste ließen nicht locker. Durch zwei 7-Metertore durch Sven Gieringer gelang ihnen kurz vor Schluß noch der 21:20 Anschlußtreffer.

Nun hielt es die TuS-Fans nicht mehr auf ihren Sitzen. Standing-Ovation in den letzten zwei Minuten in denen keiner Mannschaft mehr ein Tor gelang. Am Ende ein 21:20 Erfolg für den TuS Oberhausen, der nach der guten Vorstellung in der 2. Halbzeit nicht unverdient war.

Überhaupt war das gesamte TuS-Team in der zweiten Hälfte einen Tick schneller und treffsicherer als die Gäste aus der Ortenau die nach 3 Siegen in Folge nun erstmals wieder ohne etwas Zählbares den Nachhauseweg antreten mußten.

Nach dem Auswärtserfolg bei Hedos Elgersweier gelang somit dem TuS nach zwei Heimniederlagen nun der ersehnte doppelte Punktgewinn in der Rheinmatthalle.

Trainer Thomas Armbruster war nach dem Spiel sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Akteure. Besonders von der  Abwehrleistung und den Leistungen seiner beiden Torhüter Felix Eggert und Christian Hilß (7 –Meter gehalten) war er angetan  und letztendlich der Garant für den hauchdünnen Sieg. Nur 7 Tore vom TuS Schutterwald in der 2. Hälfte sprechen von der hervorragenden Qualität der Abwehrleistung so sein Fazit nach der äußerst umkämpften Partie in der Rheinmatthalle. Leider haben wir es nicht geschafft gegen Ende des Spiels frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen nach dem 3-Torevorsprung. So hätten wir uns eine spannende Schlußphase sparen können.

Den Fans war es recht. Sie begleiteten das TuS-Team mit viel Beifall in die Kabine.

 

Am kommenden Samstag steht für den TuS Oberhausen die schwere Auswärtsaufgabe bei Phönix Sinzheim auf dem Programm.

 

Torschützen TuS Oberhausen:  Alexander Moser 1, Florian Stern 2, Clement Martinez 3, Fabien Stoeffler 1, Benjamin Michel 10/1, Yannick Cesar 4/1,

 

Torschützen TuS Schutterwald: Tim Heuberger 3, Fabian Schindler 2, Andreas Bachmann 4, David Körkel 3/1, Sven Gieringer 3/2, Moritz Pilsitz 1, Fabian Huck 4,

 

 

Weitere Ergebnisse vom letzten Wochenende:

 

TuS II – TG Altdorf II                                 26:22

TuS III – HC Emmendingen II                    27:18

TuS Damen – FT v. 1844/Kappel II            18:15

TuS C-Jgd. – TV Neustadt                      39:26

TuS D-Jgd. weibl. – HG Müllh/Neuenb.    37:4

SF Freiburg A-Jgd. – TuS A-Jgd.               26:25

SG Waldk/Denzl. Mäd. C- TuS Mäd.C       37:13

© TuS Oberhausen e.V. 2019