Kantersieg gegen HSV Schopfheim

49:19 Heimsieg des TuS Oberhausen (Südbadenliga c männlich)

Nachdem man die vergangenen beiden Partien in diesem Jahr gegen die SG Köndringen/Teningen kläglich verlor, den Ausgleich in den Schlusssekunden zweimal in der Hand hatte, musste unbedingt ein Sieg gegen Schopfheim her, um den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren.

Bis auf Mirco Mutschler (krankheitsbedingt) waren alle Mann an Bord. Bereits beim Warmmachen war zu erkennen, dass die Jungs konzentriert bei der Sache waren und zeigten gleich zu Beginn des Spiels, wer hier der Herr im Hause ist und stellten rasch eine 8:1 Führung her. Durch schnelles Spiel nach vorne und Paraden von Niclas und Lukas im Tor schwand die Gegenwehr der Schopfheimer von Angriff zu Angriff. Schopfheim, welches ohnehin nur über ein bis zwei torgefährliche Spieler verfügt, wurde regelrecht an die Wand gespielt.

Dem Trainergespann Huser/Schwörer war es bereits früh möglich, allen Spielern angemessene Spielzeiten einräumen. Am Spielverlauf änderte dies jedoch nichts. Waren es zuvor Noel, Finn und Eric, die das Spiel auf den Rückraumpositionen dominierten, gelangen auch Janne und Sebastian Treffer um Treffer auf diesen Positionen. Eine Gegenwehr der Schopfheimer kaum wahrnehmbar, so mühelos gelang Treffer um Treffer. Am Ende stand der höchste Saisonsieg der Hüsemer an der Anzeigetafel.

Am kommenden Samstag trifft man auf die HSG Dreiland, einen unbequemen Gegner, der keinesfalls bereit ist, die Punkte kampflos in eigener Halle abzugeben. Hier bedarf es einer ebenso guten Leistung, um für die Niederlage des Hinspiels Revanche zu nehmen.

 

Es spielten: Lucas Schwarz und Niclas Hilß (beide Tor): Eric Bastian (14), Mika Behrens (1), Luca Schaaf, Bjarne Bodemer, Noel Fees (16), Tim Wild, Sebastian Koch (5), Janne Bodemer (5), Colin Kirschling (1), Finn Huser (7), Paul Metzger und Julian Gravell

© TuS Oberhausen e.V. 2019