Breisgau-Derby in der Rheinmatthalle

 

Recht ausgeglichen war die Begegnung des TUS Oberhausen im Auswärtsspiel beim TuS Steisslingen II. Am Ende hatten die Gastgeber jedoch knapp mit 30:28 Toren die Nase vorne und das Team um Trainer Francois Berthier musste mit leeren Hände die Reise vom Bodensee antreten.

Zwar gelang den Gastgebern in den ersten Spielminuten eine 5:2 – Führung. Der TuS Oberhausen konnte jedoch die Partie in der ersten Hälfte ausgeglichen gestalten und so stand es 5 Minuten vor dem Pausenpfiff durch ein Tor von Josua Maurer 11:12 für die Hüsemer. Bis zur Halbzeit war es weiterhin ein offener Schlagabtausch. Trotzdem gingen die Seehasen mit einer knappen 15:14 Führung in die Halbzeitpause.

Somit war noch alles drin für den TuS Oberhausen, jedoch kamen die Gastgeber besser in die zweite Spielhälfte. Sie konnten bis zur 45. Minute eine 25:21 Führung behaupten.

Zu oft scheiterten die TuS-Akteure am gut aufgelegten Keeper der Steisslinger. In den Schlussminuten kämpfte sich der TuS Oberhausen jedoch wieder heran und war in der 58. Minute beim Stande von 29:28 wieder auf Augenhöhe. Eine dreifache Unterzahl wegen Zweiminutenstrafen in der Schlussminute brachte die Gastgeber jedoch wieder auf die Siegerstraße.

Am Ende musste sich der TuS dem Gastgeber  trotz kämpferisch guter Leistung mit 30:28 Toren geschlagen geben.

 

Torschützen für den TuS:

York Schwarz 1, Josua Maurer 2, Alexander Moser 9/5. Florian Stern 1, Clement Martinez 3, Fabien Stoeffler 4, Markus Metzger 1, Flavio Zamolo 4, Ben Schöttler 3,

 

Am kommenden Sonntag, 26.3. kommt es nun zum Breisgauderby zwischen dem TuS Oberhausen und dem derzeitigen Tabellenzweiten HSG Freiburg in der Rheinmatthalle. Spielbeginn ist um 16:30 Uhr.

Die Gäste aus der Breisgau Metropole haben zurzeit einen hervorragenden Lauf und haben noch gute Chancen auf den Meistertitel. In der Vorrunde gelang dem TuS nach einer guten Leistung ein überraschender Auswärtssieg gegen die HSG in der Grafhalle. Mit einer hochinteressanten Begegnung darf auch diesmal gerechnet werden wenn sich die beiden Lokalrivalen gegenüberstehen. Mit der Unterstützung seiner Fans will der TuS den Hinspielerfolg wiederholen. Keine leichte Aufgabe gegen den derzeitigen Tabellenzweiten, der sicherlich alles daran setzen wird um mit einem Auswärtssieg die Titelchancen zu wahren.

 

Weitere Ergebnisse vom letzten Wochenende:

HSV Schopfheim Damen II – TuS Damen                                17:25

DJK Säckingen II – TuS II                                                             27:12

TV Gundelfingen I – TuS III                                                          31:26

TV Gundelfingen B-Jgd. w. – TuS B-Jgd. w.                           17:23

© TuS Oberhausen e.V. 2019