Deutschlandcup in Stuttgart mit Beteiligung zweier Jugendspielerinnen des TuS Oberhausen

 

Der Deutsche Handballbund veranstaltete in diesem Jahr, erstmals in dieser Form, im Großraum Stuttgart den Deutschlandcup.

Vom 04.-06.01.2019 kämpften 16 Landesverbände mit ihren Auswahlteams um die Deutsche Meisterschaft des Jahrganges 2003.

Bereits im vergangenen Jahr wurden Hanna Huser und Line Rieder in den Landeskader Baden Württembergs berufen. Im Vorfeld nahmen beide an verschiedenen Lehrgängen und Turnieren teil.

Während Line Rieder nach toller Leistung, am zweiten Turniertag leider verletzt ausscheiden musste, konnte Hanna Huser mit ihrem Team die Deutsche Meisterschaft  erringen. In einem packenden Endspiel in der ausverkauften Nellinger Bundesligaarena, konnte sie drei Tore zum Sieg gegen Westfalen beisteuern.

Ein riesen Erfolg, auch für den TuS Oberhausen, gleich zwei der besten deutschen Jugendspielerinnen des Jahrgangs 2003 in seiner Jugend zu wissen.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild:

Hanna Huser vordere Reihe mit der Nr.4 und Line Rieder 2. Reihe 6. von rechts.

Zweite Reihe 1. Von rechts Dr. Kurt Hochstuhl, Präsident des Südbadischen Handballverbandes

© TuS Oberhausen e.V. 2019