TuS – Handballer gewinnen Breisgauderby
klar mit 38:27 Toren 

22.10.2014

Am Sonntag bei Mitabsteiger TV Ehingen

 

Der TuS Oberhausen hat die Heimaufgabe im Breisgau-Derby gegen die HSG Freiburg mit Bravour gemeistert.

Mit 38:27 Toren gewann die Mannschaft von Trainer Thomas Armbruster am Samstagabend in der Rheinmatthalle gegen die Gäste aus der Breisgaumetropole und bleibt durch diesen weiteren Erfolg weiterhin verlustpunktfrei Tabellenführer in der Landesliga Süd.

Der TuS Oberhausen machte gleich zu Beginn der Partie deutlich, daß die Punkte unbedingt in der Rheinmatthalle bleiben sollten.

Nachdem das TuS-Team in den letzten Partien Probleme hatte schnell ins Spiel zu kommen hatten die Gastgeber diesmal einen Start nach Maß. 3 Angriffe , drei Tore und eine Abwehr die laut Trainer Armbruster diesen Namen auch verdiente. Hochkonzentriert und motiviert agierte die TuS-Mannschaft. Man hatte das Gefühl, dass die Mannschaft eine gehörige Portion Respekt vor den Gästen hatte.

Jedoch nur kurz konnte die HSG Freiburg dem Druck des TuS-Teams standhalten, dann zog der Gastgeber von 5:4 bis zur Halbzeit mit 19:8 Toren schon vorentscheidend davon.

Dies ohne Top-Torjäger und Regisseur Benjamin Michel, der nach seiner Roten Karte im Auswärtsspiel in Maulburg zuschauen mußte.

In die Bresche als Spielmacher sprang für ihn Alexander Heß, der auf der ungewohnten Position eine gute Partie spielte. Die Tormaschine lief auch in diesem Spiel auf Hochtouren. Neuzugang Fabien Stoeffler mit 12 Treffern, Alexander Moser mit 10 Toren und Clement Martinez mit 6 Treffern waren die treffsichersten Schützen beim TuS , der mit einer tollen Mannschaftsleistung aufwartete und für die kommenden Spiele einiges erhoffen läßt.

Nach der Halbzeit konzentrierten sich beide Mannschaften mehr auf das Toresschießen als in der Abwehr diese zu verhindern.

Hier hatte Trainer Thomas Armbruster den einzigen Kritikpunkt für seine Mannschaft parat. Mit einer besseren Abwehrleistung in der zweiten Halbzeit wäre das Ergebnis für das TuS-Team jedenfalls noch deutlicher ausgefallen.

Die Gäste aus Freiburg gaben auch in der zweiten Spielhälfte als sich die Niederlage für sie schon abzeichnete jedoch keinesfalls auf und waren deshalb in einem fairen Spiel ein unangenehmer Gast ohne jedoch den Gastgeber in Bedrängnis zu bringen.

Torschützen für den TuS : Clement Martinez 6, Alexander Heß 2, Christoph Moser 1, Alexander Moser 10/4, Pirmin Bender 3, Florian Stern 3, Fabien Stoeffler 12, Valentin Zecha 1,

Keine leichte Aufgabe wartet am kommenden Sonntagabend, 26.10.um 16:30 Uhr beim Mitabsteiger TV Ehingen auf den TuS.

Der Gastgeber, der bisher wenig überzeugen konnte wird einiges daran setzen dem TuS-Team den ersten Punktverlust beizubringen.

Nach den zuletzt gezeigten Leistungen kann das TuS-Team jedoch mit viel Selbstvertrauen die Reise in den Hegau antreten.

Auch zu diesem Spiel setzt der TuS wieder einen Bus ein. Abfahrt ist um 13:15 Uhr bei der Rheinmatthalle.

Anmeldungen nimmt Patrick Enghauser Tel. 07643/9360593 oder patrick.enghauser@tus-oberhausen.de

 

Weitere Ergebnisse vom letzten Wochenende:

TB Kenzingen II – TuS II                                            33:25

TV Neustadt I – TuS III                                               21:24

TuS Damen – SG FT /Kappel                                    18:7

TuS Ringsheim A-Jgd. – TuS A-Jgd.                      28:17

TuS B-Jgd. – TV Freibg. – St. Georgen                 24:13

TuS C-Jgd. – TV Freibg. – St. Georgen                  15:30

TuS Oberhausen E-Jgd. – TuS Ringsheim           11:5

TuS Oberhausen E-Jgd. – Alem. Zähringen        13:3

 

Heimspiele am kommenden Sonntag in der Rheinmatthalle:

12:20   TuS C-Jgd. – Regio Hummeln C-Jgd.

13:40   TuS B-Jgd. – ESV Weil B-Jgd. II

15:00   TuS Damen – HG Müllheim/N. Damen II

16:30   TuS A-Jgd. – SG Kenzingen/Herbolzheim A-Jgd.

18:00   TuS II – HBL Heitersheim I

19:30   TuS III – HC Emmendingen II

 

Nächstes Heimspiel in der Landesliga am Sonntag, 09.11. um 16:30 Uhr

TuS Oberhausen – TV Gottmadingen

© TuS Oberhausen e.V. 2020